Stationäre Operation der Schilddrüse

Sicherlich werden immer noch zu viele Operationen an der Schilddrüse, und wenn, dann zu radikal durchgeführt. Leider entscheiden heute immer noch vielfach Nuklearmediziner über die Indikation zu einer Operation der Schilddrüse. Diese Entscheidung müsste eigentlich von den Chirurgen selbst getroffen werden. Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Sie operierende Chirurg selbst den Befund vor dem Eingriff durch eine Ultraschalluntersuchung kontrolliert.

Ich habe mich in meiner Praxis auf die Diagnostik der Schilddrüse spezialisiert und führe bei Bedarf die Operation seit nun mehr als 15 Jahren selbst durch. Bei über 1000 Operationen an der Schilddrüse kam es nur dreimal zu Nachblutungen und in nur einem Fall zu einer dauerhaften Lähmung eines Stimmbandnerven mit Heiserkeit. Selbstverständlich wird bei uns das Neuromonitoring verwenden, ein Verfahren bei dem man unter der Operation die Unversehrtheit des Stimmbandnerven überprüfen kann. In zwei Fällen kam es zu einer Wundinfektion, die aber problemlos ausheilten. Alle Eingriffe werden vom Hautschnitt bis zum Wundverschluss durch mich persönlich durchgeführt. Es findet keine Ausbildung von Assistenten statt. Die Wunden werden mit einem Hautkleber verschlossen, so dass man später beste kosmetische Ergebnisse erzielen kann. Hier ist zu erwähnen, dass ich eine junge Frau operiert habe, die später nach dem Eingriff – bei kaum sichtbarer Narbe am Hals – zur Miss Germany gekürt wurde.

Auch die weitere Betreuung wie die Einstellung der Schildrüsenhormone nach dem Eingriff ist durch mich möglich.

Wann ist die Operation an der Schilddrüse überhaupt erforderlich?

Indikation besteht bei:

  • Mechanisches Problem (z.B. Druckgefühl, Schluckstörungen, Schnarchen) durch größere Knoten der Schilddrüse
  • Große Schilddrüse (Struma) bei Überfunktion/M.Basedow, wenn keine Radiojodtherapie gewünscht wird und eine Therapie mit Thyreostatika keinen Erfolg brachte
  • Verdacht auf Malignität oder wenn dieses ausgeschlossen werden soll (z.B. bei entsprechender Vorbelastung in der Familienanamnese)

Die genannten Operationen werden belegärztliche von mir in der Sophienklinik Vahrenwald als auch in der Eilenriedeklinik in Hannover durchgeführt. In welcher Klinik die Eingriffe erfolgen können, hängt von Ihrer Versicherung ab.